Zum Inhalt springen

Das 1. Trimester

Autor: Christina Meier

Wann beginnt das 1. Trimester?

Die Schwangerschaft beim Menschen kann in drei Hauptabschnitte aufgeteilt, daher ist oft vom 1., 2. Und 3. Trimester die Rede. Jedes dieser Abschnitte zeichnet sich durch eine individuelle Entwicklungsstufe Ihres ungeborenen Kindes aus.

Das 1. Trimester der Schwangerschaft beginnt jedoch nicht erst mit der Eisprung, sondern bereits mit dem letzten Tag Ihrer Menstruation. Mit Hilfe dieses Datums können Sie, Ihre Hebamme oder Ihr Frauenarzt recht schnell das wahrscheinliche und ungefähre Geburtsdatum Ihres Kindes errechnen.

 

Schwangerschaftsbeschwerden im 1. Trimester

 

Die meisten Schwangerschaftsbeschwerden sind im 1. Trimester zu beobachten.
Dies liegt an dem meist schnellen Anstieg des sogenannten Schwangerschaftshormons. Hierbei handelt es sich um das Hormon Beta-hCG, welches auch das Hormon ist, das bei einem Schwangerschaftstest im Falle der Schwangerschaft diese anzeigt.

Als die typischen Schwangerschaftsbeschwerden, die im 1. Trimester vorkommen, sind Übelkeit, vor allem am Morgen, Erschöpfung und Müdigkeit, Kopfschmerzen und unterschiedlich stark ausgeprägte Stimmungsschwankungen bekannt. Doch seien Sie beruhigt: Viele dieser typischen Beschwerden in der Schwangerschaft verschwinden nach dem ersten Schwangerschaftsdrittel von allein.

 

Die Entwicklung des Ungeborenen im ersten Schwangerschaftsdrittel

Die ersten beiden Wochen nach dem letzten Tag Ihrer Menstruation zählen mit zur Schwangerschaft. In dieser Zeit reifen Ihre Eizellen heran und es kommt zum Einsprung. Innerhalb eines Zeitraums von etwa 12, höchstens 24 Stunden kann eine Eizelle befruchtet werden.

Der Geschlechtsakt kann aber auch vor dem Eisprung stattfinden und zur Schwangerschaft führen, da die Spermien bis zu 5 Tage überlebensfähig sind. Ist es zu einer erfolgreichen Befruchtung der Eizelle gekommen, beginnt sie sich schon im Eileiter auf dem Weg in die Gebärmutter zu teilen, bevor sie sich in der Gebärmutter einnistet.

Während des 1. Schwangerschaftsdrittel kommt es zur Ausbildung der wichtigsten Organsysteme, die sich im Laufe der Zeit bzw. der kommenden 2 Trimester dann zu ihrer ganzen Größe und Funktionsfähigkeit entwickeln.

 

Was ist im ersten Trimester für die Entwicklung des Ungeborenen wichtig?

Die Ernährung in der Schwangerschaft spielt vom ersten Tag an – eigentlich schon davor – eine große Rolle für eine gesunde Entwicklung Ihres Kindes.

Besonderes Augenmerk sollten Sie am Anfang der Schwangerschaft und auch kurz davor auf die ausreichende Einnahme von Folsäure legen, welche für die gesunde Entwicklung Ihres Babys gleich zu Anfang benötigt wird.

Doch auch auf andere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sollten Sie vom Beginn der Schwangerschaft an achten, damit Sie und Ihr Baby stets ausreichend mit den wichtigsten Nährstoffen versorgt sind.

 

Das Ende des 1. Trimesters

 

Mit dem Ende der 12. Schwangerschaftswoche endet auch das 1. Trimester.
Der Beginn der 13. Schwangerschaftswoche ist dann zugleich auch der Beginn des 2. Trimesters und die Schwangerschaft nimmt nun langsam buchstäblich Form an.

Ab diesem Zeitpunkt nehmen nicht nur die meisten Schwangerschaftsbeschwerden ab, sondern es sinkt auch das Risiko einer Fehlgeburt, so dass Sie die Schwangerschaft ab dem 2. Trimester womöglich mehr genießen können.

 

Auch diese Beiträge könnten Sie interessieren:

1. Welcher Tee für die gesamte Schwangerschaft?

2. Medikamente in der Schwangerschaft

3. Sodbrennen in der Schwangerschaft: Unsere Tipps

4. Verstopfung in der Schwangerschaft: Unsere Tipps

5. Einnistungsblutung: Symptom in der Schwangerschaft

6. Toxoplasmose in der Schwangerschaft verhindern!

7. Schwanger oder nicht? So funktioniert der Test