Zum Inhalt springen

Geld verdienen mit Schreiben

Autorin: Christina Meier
Viele Mütter und mittlerweile auch Väter bleiben in den ersten Lebensjahren ihres Kindes zu Hause. Das ist auch richtig und wichtig, denn die ersten Jahre prägen das Kind für das ganze Leben. Was hier erlebt oder auch verpasst wird, hat also Langzeitwirkung. Während anfangs neben der Kinderbetreuung und dem Haushalt wenig Zeit für andere Sachen bleibt, kommt später einmal der Zeitpunkt, an dem viele Eltern überlegen, wie sie vielleicht auch von zu Hause aus Geld verdienen könnten. So war es auch bei mir und ich probierte einige Sachen aus – vom Austragen diverser Flyer bis hin zu Interviews für die Markforschung. So richtig überzeugt hatte mich davon allerdings nichts. Es dauerte eine Weile, bis ich darauf kam: Geld verdienen mit Schreiben: Der ideale Job von zu Hause aus!

Wichtig: Flexible Arbeitszeiten

No go: Flyer müssen innerhalb einer bestimmten Zeit abgeholt und verteilt werden. Das ist mit einem kleinen und selbst einem etwas größeren Kind meist nicht möglich. Und Telefonakquise oder Telefoninterviews gestalten sich auch als Hürdenlauf, wenn man nie weiß, wann der Sprössling Mama oder Papa benötigt, vom Mittagsschlaf aufwacht oder Blähungen hat. Flexible Arbeitszeiten sind da also besonders wichtig.

 

Ideal für Mütter: Zu Hause Geld verdienen mit Schreiben

 

Irgendwie dachte ich, muss es da doch noch etwa geben, was mir liegt. Mir fiel ein, dass ich als Kind und Jugendliche immer Schriftstellerin werden wollte. Doch weder hatte ich etwas in der Richtung studiert noch besaß ich das Selbstbewusstsein, es einfach einmal zu probieren. Während meiner Suche nach einem regelmäßigen Schreibjob stieß ich immer wieder auf die Website von Textbroker. Dort kann man auch als ungelerntes Schreibtalent Geld verdienen. Allerdings muss man nach der Registrierung einen Probetext abliefern, der natürlich bewertet wird. Anhand dieser Bewertung erfolgt die Einteilung in eine Sterne-Kategorie.

 

5 Sterne erhalten nur Autoren, die sich auf der Plattform bereits bewährt haben und nicht nur fehlerfrei und stilvoll schreiben können, sondern sich ebenso als zuverlässig erwiesen haben und streng an das vorgegebene Briefing halten.

4 Sterne bekommen neue Autoren, wenn sie mit ihrem Probetext überzeugen konnten. Dieser sollte nahezu fehlerfrei sei, einen roten Faden aufweisen und sich mehr als nur angenehm lesen lassen.

3 Sterne erhält ein Autor, wenn es hier und da Fehler gibt und der Text insgesamt verbesserungswürdig erscheint. Man muss dazu sagen, dass jeder Autor grundsätzlich immer wieder die Möglichkeit erhält, auf der Sternchenleiter auf- und leider auch abzusteigen.

2 Sterne sind nicht viel, aber auch Autoren mit weniger ausgefeilten Schreibkünsten gibt Textbroker die Chance, sich zu etablieren.

 

Textbroker: Kostenlose Schulungen für den Aufstieg zum Schreibprofi

Ob per Video oder im eigens für die Autoren angelegten Blog: Das Team von Textbroker ist ständig bemüht, den Autoren unter die Arme zu greifen. Man wird mit seinen Sorgen und Ängsten rund ums Schreiben nicht allein gelassen, sondern von Anfang an bestens motiviert und unterstützt.
Auch telefonisch können Autoren, und natürlich auch Kunden, sich zu den Bürozeiten Hilfe bei dringenden Fragen holen.

 

Mein langer Anlauf

Ganze 2 Jahre habe ich mit mir gerungen, ob ich nicht doch einmal einen Probetext zu Textbroker schicke. Ich hatte Angst vor Ablehnung und fuhr täglich über eine Stunde zur Arbeit bzw. meinem Minijob und wieder zurück – etwas was man sich bei Textbroker sparen kann. Denn das Schreiben geht prima von zu Hause aus.
Im Oktober 2019 war es dann soweit: Ich nahm all meinen Mut zusammen und schrieb einen Probetext über Tel Aviv. Ich dachte, dass ich mit viel Glück 3 Sterne erhalten würde.
Die Antwort kam nur wenige Stunden später: Herzlichen Glückwunsch…
Die Bewertung: 4 Sterne!
Wow, ich konnte es nicht fassen.

Jetzt konnte es losgehen mit dem Geldverdienen durch Schreiben! Mittlerweile bin ich zur 5-Sterne-Texterin aufgestiegen und habe *mein erstes Buch (mit magischen Kurzgeschichten) geschrieben. Dieses ist bei Thalia, BoD, Hugendubel und natürlich bei Amazon erhältlich. Bei Amazon gibt es das Buch auch als Ebook. Außerdem kann es kostenlos bei Kindle Unlimited ausgeliehen werden. Auch im örtlichen Buchhandel können Sie das Buch natürlich bestellen.

 

*Kostenlose Leseprobe

Noch einmal zurück zu Textbroker: Wieviel man als Autor bei Textbroker in den jeweiligen Sterne-Kategorie verdienen kann und wie es bei mir weiterging, erzähle ich in einem meiner nächsten Beiträge.

Ihre Christina Meier

Folgende Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren:

 

 

 

1. Ein Traum wird wahr: Mein erstes Buch

2. Gedichte auswendig lernen – leicht gemacht

*Eigenwerbung