Zum Inhalt springen

Vitamin C-Bombe: Die Acerola-Kirsche

Autor: Christina Meier

Die Acerola-Kirsche gilt als eine der empfehlenswertesten Quellen für natürliches Vitamin C und wertvolle Antioxydantien. Während sie in ihrer Heimat Süd- und Mittelamerika frisch gepflückt angeboten wird, gibt es sie hierzulande in Form vitaminreicher Extrakte, Pulver, Säfte oder als Trockenfrüchte. Auch als Pulver in Kapseln, die die tägliche Einnahme erleichtern, ist dieses Powerfrüchtchen mittlerweile zu haben.

Während die Acerola bereits bei den Ureinwohnern Mittel- und Südamerikas als gesundheitsstärkende Frucht geschätzt wurde, kam der Name „Acerola-Kirsche“ erst mit den spanischen Eroberern auf, da diese Früchte mit etwas Fantasie den europäischen Süßkirschen ähnlichsehen. Doch sind die sauren Früchte keineswegs verwandt mit unserer Süßkirsche.

 

Volksheilkundliche Anwendung

Die Acerola-Kirsche in ihrer Heimat

Der Acerola-Kirschen werden zahlreiche gesundheitliche Wirkungen zugeschrieben. So soll sie unter anderem adstringierende, antientzündliche, anregende und harntreibende Eigenschaften besitzen. In der traditionellen Volksheilkunde vieler Indios wird sie deshalb vor allem bei Durchfall, fieberhaften Infekten, Anämie, zur Rekonvaleszens, bei Verletzungen und weiteren Leiden eingesetzt.

Weltweit sollen nur zwei Früchte mehr des wichtigen Vitamins enthalten. Dabei handelt es sich einmal um die Camu-Camu, die im Amazonasgebiet wächst und zum anderen um die Buschpflaume aus Australien. Zwar besteht die Acerola-Kirsch zu etwa 93 Prozent aus Wasser. Dennoch kann die Acerola immerhin pro 100 Gramm bis zu 5000 Milligramm Vitamin C enthalten. Das ist weit mehr als in Zitrusfrüchten enthalten ist. Denn pro Orange sind lediglich etwa 50 Milligramm dieses so wichtigen Vitamins zu finden.

 

Acerola-Trockenfrüchte

Die Acerola-Kirschen werden hierfür frisch nach ihrer Ernte getrocknet oder gefriergetrocknet. Je schonender die Trocknung stattfindet, desto mehr Vitamin C bleibt in den Früchten enthalten, da dieses Vitamin sehr hitzeempfindlich ist. Im Trockenextrakt ist pro 100 Gramm natürlich entsprechend mehr Vitamin C enthalten als in der frischen Frucht, da ein Großteil der Früchte aus Wasser besteht.

Als Trockenfrüchte passen Acerola-Kirschen gut zu Müslis oder können für selbstgemachte Fruchtschnitten und fruchtige Tees verwendet werden. Interessant kann auch ein selbst vergorener Wein oder Likör aus diesen Trockenfrüchten sein. Hier dürften dann auch noch nennenswerte Mengen an Vitamin C enthalten sein. Diese sollten dann aber selbstredend weder werdende oder stillenden Mütter noch Kinder trinken.

 

Erfrischender Acerola-Saft

Beim Acerola-Saft gibt es ebenfalls erhebliche Qualitätsunterschiede. Am wertvollsten ist hier, wie bei allen Säften, der Direktsaft, für dessen Herstellung die Acerola-Kirschen direkt nach der Ernte zu Saft gepresst werden. Hier können Sie sicher sein, dass es sich um 100%igen Muttersaft ohne Zusätze handelt. Dieser kann recht konzentriert und säuerlich schmecken, weshalb er am besten mit Wasser verdünnt getrunken wird.

Acerola-Pulver

Als Nahrungsergänzungsmittel sind die Acerola-Kirschen bzw. ihr Extrakt meist in Pulverform erhältlich. Oftmals werden sie schonend gefriergetrocknet. So bleiben ihre wertvollen Inhaltstoffe weitestgehend erhalten.
Nach dem Trocknen werden die Trockenfrüchte zu einem feinen Pulver gemahlen. Dieses enthält, sofern die Trocknung so schonend wie möglich stattfand, so gut wie alle Vitamine und weitere Vitalstoffe, die auch in der frisch geernteten Acerola-Kirsche enthalten sind.

Auch in Form von praktischen Kapseln gibt es das Pulver der Acerola-Kirsche zu kaufen. Hier sollte besonders auf Qualität geachtet werden, denn wer hier am falschen Ende spart, tut seiner Gesundheit keinen Gefallen.

Beides gibt es bei ValeoVita.at günstig und in guter Qualität zu kaufen. Ich bin und bleibe vermutlich ein Fan von Valeo Vita, da der Geschäftsführer Sebastian Weiß eng mit Prof. Dr. Jörg Spitz zusammenarbeitet und beide sich intensiv mit der Forschung rund um verschiedene Vitamine, besonders Vitamin D, beschäftigen. Wer also kompetente Beratung, interessante Literatur und hochwertige Nahrungsergänzungsmittel sucht, wird bei Valeo Vita mit Sicherheit fündig.

Optimal Versorgt?

Nicht immer schafft es jeder, die empfohlenen Mengen Obst und Gemüse täglich zu sich zu nehmen. Auch im Zuge der Verarbeitung oder bei unsachgemäßer Lagerung kommt es meist zu relevanten Vitaminverlusten. Stress, Schwangerschaft, Stillen oder auch Rauchen erhöhen gerade den Bedarf an Vitamin C, so dass es zwar nicht unbedingt zu einem gravierenden Mangel kommen muss. Doch kann auch ein versteckter, auf den ersten Blick nicht immer ersichtlicher Mangel die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Müdigkeit, eine verringerte Leistungsfähigkeit, ein unschönes Hautbild und mehr werden von den meisten eher selten mit einem Mangel an Vitamin C in Zusammenhang gebracht.

So kann ein geeignetes Nahrungsergänzungsmittel helfen, den Organismus wieder optimal zu versorgen. Denn zwischen dem Beheben eines Mangels und einer optimalen Versorgung besteht ein großer Unterschied. Vitamin C kann der Organismus außerdem nicht speichern und muss ihm daher regelmäßig zugeführt werden. Überflüssiges Vitamin C wiederum kann der Organismus einfach ausscheiden. Schon 500 bis 1000 Milligramm dieses für alle Zellen so wichtigen Vitamins pro Tag können für mehr Vitalität und Leistungsfähigkeit sorgen.

Ascorbinsäure oder natürliches Vitamin C

Die isolierte oder synthetisch hergestellte Ascorbinsäure ist nicht mit dem natürlichen in Früchten und Gemüse enthaltenem Vitamin C zu vergleichen. Denn hier ist das Vitamin in eine Reihe weiterer Vitalstoffe eingebettet, wobei die Inhaltsstoffe in Pflanzen nicht selten eine synergistische, ganzheitliche Wirkung entfalten. So soll Studien zufolge, das natürliche Vitamin einen wesentlich höheren antioxydativen Effekt besitzen als die gleiche Menge synthetisch hergestellter Ascorbinsäure. Außerdem wird angenommen, dass die weiteren Inhaltsstoffe in Früchten wie beispielsweise der Acerola-Kirsche eine bessere Bioverfügbarkeit aufweisen als die künstliche Ascorbinsäure.

Wer also einmal eine regelrechte Vitamin-C-Kur über die Wintermonate machen möchte, kann dies mit der Acerola-Kirsche in vielfältigster Weise versuchen. Es gibt etliche Möglichkeiten, neben einer gesunden, vitalstoffreichen Ernährung zusätzlich hochwertige Vitamine zu sich zu nehmen. Die Acerola-Kirsche ist auf jeden Fall eine sinnvolle Alternative, seinen Körper mit ausreichend natürlichem Vitamin C zu versorgen.

 

 

Etwas für die Seele: Mein erstes Buch mit 6 Kurzgeschichten

Der Seelenspiegel und seine Geschichten

In ihrer Tiefe formt die Seele Erhofftes und Erlebtes, Wahrheit und Täuschung, Gut und Böse zu einem sinnvollen Ganzen. Daraus entstehen die Geschichten und Legenden dieser Welt, in denen sich Aspekte der menschlichen Seele wie in einem Spiegelbild offenbaren. Lehrreiches, Tröstliches und Unheimliches erzählen darum auch diese Geschichten des Seelenspiegels. Sie zeigen, dass in der Welt der Seele weit mehr existiert, als wir mit unseren Augen wahrnehmen können.