Zum Inhalt springen

Was ist eine Buschtomate? Einfach erklärt!

Autor: Christina Meier

Buschtomaten sind viel weniger arbeitsintensiv, da sie nicht ausgegeizt und nur selten angebunden werden müssen. Sie weisen einen stark verzweigten Wuchs auf, haben etwas mehr Blätter als andere Tomatenpflanzen und benötigt daher etwas öfter Wasser als diese. Es gibt viele verschiedene Sorten unterschiedlichster Buschtomaten. Sie eignen sich hervorragend für die Kübelhaltung auf dem Balkon.

Buschtomaten: Vielseitig und aromatisch

Die kleineren Buschtomatenpflanzen sind die idealen Tomatenpflanzen für größere Kübel und daher beliebte Balkontomaten. Das Aroma der zahlreichen Buschtomaten-Sorten ist intensiver und ausgeprägter als bei größeren Tomaten. Daher eignen sich die kleinen Tomaten besonders gut zum Trocknen und Einlegen in Öl, für einen erfrischende Salat, als Brotbelag und vor allem als Snack für zwischendurch.

 

Auch kleine Kinder lieben diese meist runden Früchte, die es unter anderem in rot, schwarz und gelb gibt, sehr und naschen diese gern direkt nach dem Pflücken. Sie reifen nach und nach, so dass vom Sommer bis in den Oktober hinein immer wieder frische Tomaten geerntet werden können.

Pflege und Ernte sind kinderleicht

Die Anzucht und Kultivierung von Buschtomaten ist relativ einfach. Die kompakten Buschtomaten bevorzugen einen trockenen Unterstand und gedeihen deshalb besonders gut unter einem Regendach, im Gewächshaus, unter einer Tomatenhaube, auf dem Balkon und sogar auf der Fensterbank, wenn der Standort hell genug ist. Auch wenn die Früchte etwas kleiner sind als bei vielen Freilandtomaten, können die Triebe doch unter dem Gewicht der zahlreichen Früchte leiden, weshalb sich in manchen Fällen ein Tomatenstab zu stützen bewährt.

Besonders aromatisch und robust sollen sortenreine Buschtomaten aus kontrolliert biologischem Anbau sein. Die Samenkerne dieser Tomaten können zur Anzucht neuer Tomatenpflanzen verwendet werden. Am einfachsten und sichersten gelingt die Voranzucht in einem einfach Zimmer-Gewächshaus, welches es schon für wenige Euros im Online-Handel zu kaufen gibt.

Überwinterung von Buschtomaten

Buschtomaten, die im Kübel auf dem Balkon wachsen, können eventuell sogar in einem hellen Raum überwintern. Denn eigentlich sind Tomaten mehrjährige Pflanzen. Nach den Eisheiligen Mitte Mai dürfen die Pflanzen dann wieder hinaus. Überwinterte Pflanzen haben gegenüber den Jungpflanzen einen großen Wachstumsvorteil und bescheren im zweiten Jahr meist einen wesentlich größeren Erntesegen.

 

 

 

Diese Artikel könnten Sie ebenso interessieren:

1. Gärtnern mit Kindern: Kübeltomaten anbauen
2. Vitamin C-Bombe: Die Acerola-Kirsche